Der solare Niederschlagseffekt

Der Wissenschaftler analysierte die jahrzehntelangen Niederschlagsaufzeichnungen der Wetterstation Münster und fand dabei ein ständiges Auf und Ab in einem 11-Jahresrythmus. Dieser folgte dem gut dokumentierten 11-jährigen Sonnenfleckenzyklus. Mit Hilfe von zwei Kollegen versuchte er zu ermitteln, ob dieses Muster in anderen Teilen Deutschlands und Europas ebenfalls zu erkennen ist.

Dazu wurden die gesammelten Niederschlagsdaten Europas der Hochschule HTW des Saarlandes herangezogen um einen Zusammenhang zwischen Sonnenaktivität und Regenmengen für 39 europäische Länder und alle 12 Monate eines Jahres über einen Zeitraum von 115 Jahren zu finden. Mittels mathematischer Korrelation zeigte sich, daß tatsächlich für den Monat Februar eine Korrelation zwischen Sonnenaktivität und Niederschlag existiert für weite Teile Mittel- und Nordeuropas. Für die Monate April, Juni und Juli wurde das gleiche, in etwas abgeschwächter Form gefunden. Weiterhin war an den Daten zu erkennen, daß es über den Kontinent hinweg zu systematischen Phasenverschiebungen kommt, d.h. es gab eine mehr oder weniger konstante Zeitverzögerung zwischen Sonnenaktivität und Niederschlag je nach Region.

Es entstand ein komplexes Bild des Zusammenspiels von Sonne und Regen, was wiederum zeigt, daß nicht der menschengemachte Klimawandel für die Niederschlagsmengen verantwortlich ist, sondern die Sonne. Man will nun die Ergebnisse auch dazu verwenden, genauere Wetterprognosen zu erstellen, nachdem man dieses Muster erkannt hat.

Dieser Artikel ist zuerst hier erschienen (Der Schwermetaller)

Das Buch Klimasozialismus ist in einer neuen und aktuallisierten Ausgabe wieder verfügbar.

+++++Erfahren Sie jetzt die ganze Wahrheit, die hinter dem Schwindel des “ vom Menschen verursachten Klimawandels“ steckt.+++++
Das Buch ist ein wahrer Kracher! Dr. Wolfgang Thüne, Meteorologe

Jetzt als e-book für 9,99 € hier erhältlich oder als Taschenbuch für 17,90 Euro über Amazon bestellen

Das Buch Klimasozialismus ist in einer neuen und aktuallisierten 4. Auflage wieder verfügbar.

Massenenarmut – Millionen Tote – Niedergang der Kulturen. Was bezweckt der weltweite CO2-Schwindel wirklich? Die aktuallisierte und erweiterte Auflage wurde mit einem neuen Beitrag vom ehemaligen ZDF Wettermann Dr. Wolfgang Thüne ergänzt. Außerdem wird in einigen neuen Beiträgen der Autoren auf die aktuelle Situation und auf den VW Abgas-Skandal näher eingegangen. In memoriam enthält die neue Ausgabe den besonders beachtenswerten letzten Artikel unserer lieben Freundin und Verlegerin Susanne Kablitz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.