Die 400 ppm Kohlendioxid

Nachdem kürzlich aufgrund äußerst zweifelhafter Messungen die Kohlendioxidkonzentration in der Atmosphäre angeblich die 400 ppm überschritten hat, im Folgenden ein paar Aussagen der bekannten Klimawandelhysteriker dazu. Al Gore bezeichnete die 400 ppm als ein traurigen Meilenstein und einen Ruf nach Maßnahmen. Der New York Times Reporter Justin Gillis verglich das Spurengas Kohlendioxid mit einer geringen Menge Arsen oder Schlangengift und warnte, daß ein steigender Kohlendioxidgehalt der Atmosphäre die Erde aus dem Gleichgewicht bringt. Das New Yorker Magazin forderte, daß alles, was Kohlendioxid freisetzt durch etwas ersetzt werden müsse, das kein Kohlendioxid emittiert.

Der britische Guardian erklärte, daß einschneidende politische Maßnahmen eine Kohlendioxidkrise abwenden könnten. Soweit so dämlich. Die Klimasekte verschweigt vehement, daß viele Wissenschaftler die Kohlendioxidpanik ablehnen. Der Princeton Physiker Dr. William Happer und der Geologe Dr. Harrison Schmitt schrieben am 08.05.2013 im Wall Street Journal: „Dank der einseitigen Dämonisierung dieses natürlichen und essentiellen Gases durch Leute, die die Energieproduktion kontrollieren wollen, beschränkt sich das allgemeine Wissen darauf, daß Kohlendioxid ein gefährlicher Schadstoff ist. Das ist schlicht und einfach falsch.“ Im Februar 2013 wurde die Klimasekte eiskalt erwischt, als sich einer von ihnen aus dem IPCC zurückzog, da er diesen Unsinn nicht mehr mittragen wollte. Es war der renommierte schwedische Klimatologe Dr. Lannart Bengston.

Aufgrund seiner Forschungsergebnisse kam er zu folgender Aussage: „Die erwärmende Wirkung des Kohlendioxids hängt in logarithmischer Weise von der Konzentration ab, d.h. die Wirkung als Triebhausgas nimmt dramatisch ab bei steigendem Gehalt in der Atmosphäre. Ohne moderne Instrumente hätten wir die Erwärmung gar nicht bemerkt. Die Erwärmung in den letzten etwa 100 Jahren ist so gering, daß wir sie gar nicht bemerkt hätten, wären da nicht die Klimatologen und Meteorologen, die versucht hätten etwas zu messen. Wir erzeugen hier eine große Panik ohne irgendeine Rechtfertigung dafür zu haben.“ Die Erdtemperatur hängt nicht allein vom Kohlendioxidgehalt der Atmosphäre ab, wie uns die Klimasekte gerne glauben lassen will. Vielmehr sind entscheidend: Sonnenaktivität, Vulkanausbrüche, Ozeanzyklen (z.B. die multidekadische atlantische Oszillation oder El Nino-Zyklen), die atmosphärische Zirkulation, die Plattentektonik, atmosphärischer Staub, die Albedo (Rückstrahlung der Erdoberfläche), Schwankungen der Erdachse, kosmische Strahlung. Wir sollten uns nicht länger für dumm verkaufen lassen.

Dieser Text ist zuerst hier erschienen (der Schwermetaller)

Das Buch Klimasozialismus ist in einer neuen und aktuallisierten Ausgabe wieder verfügbar.

+++++Erfahren Sie jetzt die ganze Wahrheit, die hinter dem Schwindel des “ vom Menschen verursachten Klimawandels“ steckt.+++++
Das Buch ist ein wahrer Kracher! Dr. Wolfgang Thüne, Meteorologe

Jetzt als e-book für 9,99 € hier erhältlich oder als Taschenbuch für 17,90 Euro über Amazon bestellen

Das Buch Klimasozialismus ist in einer neuen und aktuallisierten 4. Auflage wieder verfügbar.

Massenenarmut – Millionen Tote – Niedergang der Kulturen. Was bezweckt der weltweite CO2-Schwindel wirklich? Die aktuallisierte und erweiterte Auflage wurde mit einem neuen Beitrag vom ehemaligen ZDF Wettermann Dr. Wolfgang Thüne ergänzt. Außerdem wird in einigen neuen Beiträgen der Autoren auf die aktuelle Situation und auf den VW Abgas-Skandal näher eingegangen. In memoriam enthält die neue Ausgabe den besonders beachtenswerten letzten Artikel unserer lieben Freundin und Verlegerin Susanne Kablitz.

Zwei steuerfreie Weltenbummler packen aus und verraten hier wie es geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.