Das PIK nervt schon wieder

Nachdem sich das Wetter schon wieder nicht ideologiekonform verhalten hat und auf der Zugspitze diese Woche die Schneehöhe von 6 Metern überschritten wurde, musste erwartungsgemäß das Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung (PIK) eingreifen und alles wieder ins Licht des menschengemachten Klimawandels rücken. Die Begründung für die Schneemassen in den Alpen ist die Behauptung, die Ozeane hätten sich erwärmt, was zu mehr Feuchtigkeit in der Atmosphäre führt. Strömt die Luft von Norden gegen die Alpen führt das im Winter zu starken Schneefällen und im Sommer zu Hochwasser.

Und natürlich musste auch der warme und trockene Sommer 2018 herhalten, denn gemäß der Theorie des PIK führte die Wärme zu noch mehr Feuchtigkeit in der Atmosphäre, da die Ozeane noch weiter aufgeheizt wurden. Das PIK hat offensichtlich vergessen, daß der Sommer 2018 in Deutschland sehr trocken war, weshalb der Zusammenhang hohe Temperaturen und deshalb mehr Feuchtigkeit schon mal nicht stimmt. Betrachtet man nun die Temperaturdaten der NASA zeigt sich, daß es in Deutschland 2018 schon warm war, global gesehen dagegen nicht. Und erst recht nicht im Nordatlantik, unserer Wetterküche. Dieser war im Sommer und Herbst 2018 sogar besonders kalt. Da das PIK scheinbar selbst nicht so recht weiß, was man so von sich gibt, sei an die permanenten Aussagen des Stefan Rahmsdorf erinnert, ein Klimawandel-Ultrafanatiker, ebenfalls vom PIK.

Er behauptet seit mindestens 10 Jahren, daß sich aufgrund des menschengemachten Klimawandels der Golfstrom abschwächt, was zur Abkühlung des Nordatlantiks führt. Wie oben erwähnt, behauptet das PIK aber gerade, die Ozeane würden sich erwärmen. Hier zeigt sich wieder, was geschieht, wenn eine Ideologie über die Wissenschaft gestülpt wird. Letztlich scheitert man an den eigenen Lügen.

Dieser Text ist zuerst hier erschienen (der Schwermetaller)

Das Buch Klimasozialismus ist in einer neuen und aktuallisierten Ausgabe wieder verfügbar.

+++++Erfahren Sie jetzt die ganze Wahrheit, die hinter dem Schwindel des “ vom Menschen verursachten Klimawandels“ steckt.+++++
Das Buch ist ein wahrer Kracher! Dr. Wolfgang Thüne, Meteorologe

Jetzt als e-book für 9,99 € hier erhältlich oder als Taschenbuch für 17,90 Euro über Amazon bestellen

Das Buch Klimasozialismus ist in einer neuen und aktuallisierten 4. Auflage wieder verfügbar.

Massenenarmut – Millionen Tote – Niedergang der Kulturen. Was bezweckt der weltweite CO2-Schwindel wirklich? Die aktuallisierte und erweiterte Auflage wurde mit einem neuen Beitrag vom ehemaligen ZDF Wettermann Dr. Wolfgang Thüne ergänzt. Außerdem wird in einigen neuen Beiträgen der Autoren auf die aktuelle Situation und auf den VW Abgas-Skandal näher eingegangen. In memoriam enthält die neue Ausgabe den besonders beachtenswerten letzten Artikel unserer lieben Freundin und Verlegerin Susanne Kablitz.

Zwei steuerfreie Weltenbummler packen aus und verraten hier wie es geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.