Alles bestens beim Meeresspiegel

Vergangenes Jahr gab es 107 neue und begutachtete wissenschaftliche Publikationen zum Thema, daß die heutige Wärmeperiode nicht im geringsten etwas ungewöhnliches im Vergleich zu den letzten Jahrtausenden ist. Unter diesen 107 Veröffentlichungen waren auch 19, die aufzeigten, daß der Meeresspiegel heute mit der niedrigste der letzten 8000 Jahre ist. Im Folgenden ein paar Beispiele dazu.

Oliver and Terry in Palaeogeography, Palaeoclimatology and Palaeoecology, betreffend Thailand. Der Meeresspiegel war vor 6000 bis 3000 Jahren etwa 2 bis 3 m höher als heute und ist seitdem kontiniuerlich gefallen.

Loveson and Nigam in Journal of the Geological Society of India, betreffend Indiens Ostküste. Der Meeresspiegel erreichte etwa vor 6000 Jahren seinen Höchtstand mit 4 m über dem heutigen Niveau.

Kylander et al. in Boreas An international Journal of Quarternary Research, betreffend Schottland. Der Meeresspiegel war vor 6000 Jahren etwa 9 m höher als heute und fiel bis vor etwa 2000 bis 1000 Jahren auf einen Wert von 2,2 m über dem heutigen Niveau.

Yamada et al. in Sedimentology, betreffend Japan. Der nacheiszeitliche Meeresspiegel erreichte vor etwa 6000 Jahren seinen Höchststand mit 1 m über dem heutigen Wert.

Fachbereich Geowissenschaften, Universität Bremen, Dissertation, betreffend die antarktische Halbinsel. Der Meeresspiegel war vor 5800 bis 3000 Jahren etwa 14,5 bis 16 m höher als heute.

Rasmussen et al. in Boreas An international Journal of Quarternary Research, betreffend Dänemark. Vor etwa 7600 Jahren kam es in den Regionen um Dänemark und im Baltikum zu einem rapiden Anstieg des Meeresspiegels mit Werten von etwa 3 m höher als heute.

Diese wissenschaftlichen Arbeiten zeigen, daß sich der Meeresspiegel in verschiedenen Regionen sehr unterschiedlich entwickelt und die Klimasekte wie immer zu diesem Thema völligen Blödsinn erzählt.

Dieser Text ist zuerst hier erschienen


Das Buch Klimasozialismus – in einer neuen und aktuallisierten Ausgabe jetzt wieder verfügbar.

+++++Erfahren Sie jetzt die ganze Wahrheit, die hinter dem Schwindel des “ vom Menschen verursachten Klimawandels“ steckt.+++++
Das Buch ist ein wahrer Kracher! Dr. Wolfgang Thüne, Meteorologe

Jetzt als e-book für 9,99 € hier erhältlich oder als Taschenbuch für 17,90 Euro über Amazon bestellen

Massenenarmut – Millionen Tote – Niedergang der Kulturen. Was bezweckt der weltweite CO2-Schwindel wirklich? Die aktuallisierte und erweiterte Auflage wurde mit einem neuen Beitrag vom ehemaligen ZDF Wettermann Dr. Wolfgang Thüne ergänzt. Außerdem wird in einigen neuen Beiträgen der Autoren auf die aktuelle Situation und auf den VW Abgas-Skandal näher eingegangen. In memoriam enthält die neue Ausgabe den besonders beachtenswerten letzten Artikel unserer lieben Freundin und Verlegerin Susanne Kablitz



Dieses Buch können Sie hier versandkostenfrei bestellen:

Dieses Buch ist ein Warnruf an alle Europäer!
Kurt Tucholsky schrieb 1931:
»Das Volk versteht das meiste falsch; aber es fühlt das meiste richtig.«
Immer mehr Menschen fühlen, dass die Zukunft Deutschlands und Europas in Gefahr ist, verstehen jedoch noch nicht die Ursachen. Deshalb muss das ganze Ausmaß von Täuschung und Fremdbestimmung offengelegt werden. Nur so können wir erkennen, was uns heute bedroht, warum gegen den Mehrheitswillen offenkundig regiert wird und was wir dagegen tun können.
Thorsten Schulte demaskiert in diesem Buch die Geschichtsschreibung der Sieger, deckt Unwahrheiten, Halbwahrheiten und das Weglassen wichtiger Fakten in unseren Medien auf. Er entlarvt das verzerrte Geschichtsbild, das immer noch zu einem Schuldkomplex der Deutschen mit verheerenden Folgen führt. Erst dadurch wird seine Gefahrenanalyse in diesem Buch für das heutige Deutschland verständlich.
Wir müssen unsere Geschichte kennen –
und zwar die wahre Geschichte.
Die New York Times huldigte dem letzten deutschen Kaiser im Juni 1913 mit der heute undenkbaren Überschrift: »Kaiser, 25 Jahre Herrscher, gefeiert als Friedensstifter«.
Den Deutschen wird nachweisbar gezielt vorenthalten, welcher US-Vertreter am 20. November 1922 den späteren deutschen Diktator traf und ihn als »fabelhaften Demagogen« bezeichnete.
Der ehemalige US-Präsident Harry S. Truman bemerkte über Deutschland und Russland im Juni 1941: »Lasst sie sich doch gegenseitig so weit wie möglich ausrotten.«
Bekam der deutsche Bundeskanzler Willy Brandt Gelder des US-Geheimdienstes CIA?
Wurden Spitzenpolitiker der Grünen im Ausland ausgebildet?
Frankreichs Zeitung Le Figaro schrieb 1992 über den Maastrichter Vertrag, der den Weg zum Euro ebnete: »Maastricht, das ist der Versailler Vertrag ohne Krieg«. Wer konnte bei der Euro-Rettung Angela Merkel 2011 womit zum Weinen bringen?

Deutschlands Zukunft ist bedroht, wenn wir nicht handeln.
Wir Deutschen müssen unsere Augen jetzt zum Sehen benutzen, damit wir sie nicht später zum Weinen gebrauchen.

Mut zur Wahrheit für unsere Kinder und Enkel!

Bekommen Sie gelegentlich auch solche gelben Briefe?
Wussten Sie, dass gut 99% dieser netten Schreiben im Grunde falsch verfasst und fehlerhaft zugestellt werden?
Vor dem Hintergrund, dass diese Schreiben sowieso nie Beglückendes ankündigen, lohnt es sich, diese Briefgattung mal genauer unter die Lupe zu nehmen und sich sogar dagegen zu wehren.
Sie werden staunen, was alles möglich ist!
Lesen Sie hier mehr…
Zwei steuerfreie Weltenbummler packen aus und verraten hier wie es geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.