Das Versagen von Klima- und Corona-Modellen

Die komplett verlogene Klimasekte belästigt uns seit fast 30 Jahren mit Vorhersagen, die auf völlig untauglichen Rechenmodellen beruhen, uns aber als wissenschaftlich belegte Wahrheit angedreht werden. Der angebliche Konsens wird ja ständig beschworen. In der Wissenschaft gibt es aber keinen Konsens, und wenn es einen gibt, dann ist es keine Wissenschaft mehr. In der Wissenschaft zählen nur empirisch belegbare Fakten und diese müssen jederzeit einer kritischen Prüfung standhalten können. Tun sie das nicht, ist die dazugehörige Theorie falsch und es muss weiter geforscht werden.

Nicht so in der Klimawissenschaft, wo empirisch gewonnene Ergebnisse durch Glauben und Diffamierung Andersdenkender ersetzt wurden. Die Modelle, die die Ausbreitung des Coronavirus in den USA vorhersagen sollten, berechneten etwa 2 Millionen Tote. Nachdem dies so nicht eingetreten ist, wurde korrigiert auf 60.000 Todesfälle. Schlechter könnte ein Vorhersagemodell nicht sein. Die politische Linke in den USA versucht jeden, der die Modelle und die dazugehörigen „Wissenschaftler“ anzweifelt, zu diskreditieren, was man von der Klimasekte gut kennt. Es wird versucht, dies als Angriff auf die Wissenschaftler und die Wissenschaft an sich darzustellen.

Allerdings ist es äußerst wichtig die Tauglichkeit der Rechenmodelle genau zu untersuchen, da anhand den Ergebnissen dieser Modelle massive Einschränkungen des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens durchgesetzt werden. Die Verifizierung dieser Rechenmodelle ist deshalb kein Angriff auf die Wissenschaft sondern das ist Wissenschaft, wie sie sein sollte: Die ständige Überprüfung auf Richtigkeit, was den Linken in ihrem kranken Weltbild natürlich nicht passt. Dr. Anthony Fauci, der eigentlich eine Kreatur des tiefen Staates ist und momentan von Trump nach vorne geschoben wird um die linken Machenschaften zu diskreditieren, muß man eine richtige Aussage zugutehalten: „Modelle sind nur so gut wie die Annahmen, die man in das Modell einfließen lässt. Hat man nicht ausreichend experimentelle Daten oder die Daten sind unsicher und lässt dann Annahmen einfließen, so führt das zu einer großen Bandbreite von Möglichkeiten, welches Ereignis eintreten wird.“

Die Coronamodelle sind genauso falsch wie die Klimamodelle und es wird höchste Zeit irgendwelche Vorausberechnungen durch wissenschaftlich verifizierbare Fakten zu ersetzen, bevor Klima- und Coronasekte noch mehr Schaden anrichten.

Dieser Artikel ist zuerst hier erschienen


Das Buch Klimasozialismus – in einer neuen und aktuallisierten Ausgabe jetzt wieder verfügbar.

+++++Erfahren Sie jetzt die ganze Wahrheit, die hinter dem Schwindel des “ vom Menschen verursachten Klimawandels“ steckt.+++++
Das Buch ist ein wahrer Kracher! Dr. Wolfgang Thüne, Meteorologe

Jetzt als e-book für 9,99 € hier erhältlich oder als Taschenbuch für 17,90 Euro über Amazon bestellen

Massenenarmut – Millionen Tote – Niedergang der Kulturen. Was bezweckt der weltweite CO2-Schwindel wirklich? Die aktuallisierte und erweiterte Auflage wurde mit einem neuen Beitrag vom ehemaligen ZDF Wettermann Dr. Wolfgang Thüne ergänzt. Außerdem wird in einigen neuen Beiträgen der Autoren auf die aktuelle Situation und auf den VW Abgas-Skandal näher eingegangen. In memoriam enthält die neue Ausgabe den besonders beachtenswerten letzten Artikel unserer lieben Freundin und Verlegerin Susanne Kablitz

Ein Gedanke zu „Das Versagen von Klima- und Corona-Modellen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.