Die versteckten Kosten der sogenannten erneuerbaren Energien

Australien ist bekanntlich ein mit Deutschland vergleichbares Irrenhaus der erneuerbaren Energien, nur daß man den Wahnsinn dort noch etwas weiter getrieben hat. Die Subventionen, die die australische Regierung im Rahmen des Large-Scale Renewable Energy Target und dem Small-Scale Renewable Energy Scheme (v.a. für Solaranlagen auf privaten Hausdächern) verteilt, summieren sich angeblich auf 4 Milliarden Dollar pro Jahr. Allerdings kommen dazu noch jede Menge versteckte Kosten aufgrund von Steuern, Einspeisevergütungen, Krediten usw., die die Wirtschaft und Privathaushalte sehr stark belasten.

Der Senator Malcolm Roberts beauftragte den Wirtschaftsfachmann Dr. Alan Moran eine vollständige Kostenanalyse zu erstellen. Gemäß seinem Bericht mit dem Titel „The Hidden Cost of Renewables on Electricity Prices“ belaufen sich die Belastungen für private Haushalte aufgrund der unsinnigen Klimapolitik auf etwa 13 Milliarden Dollar pro Jahr, was 1.300 Dollar pro Haushalt entspricht. Roberts sagte dazu: „Die Australier wären geschockt, würden sie die zusätzlichen Kosten der Klimapolitik kennen, die 39 % der Stromrechnung ausmachen und nicht 6,5 % wie von der Regierung behauptet. Die Regierung hat die Fakten absichtlich so verzerrt und wichtige Daten einfach unterschlagen um die Bevölkerung im Dunkeln zu lassen über die Kosten und die zukünftige Unzuverlässigkeit unserer Stromversorgung. Es ist mehr als offensichtlich, daß die wahren Kosten der Stromversorgung 13 Milliarden Dollar pro Jahr niedriger wären, wenn die billige und zuverlässige Stromproduktion mittels Kohle nicht durch den subventionierten Ausbau von Wind und Solar beeinträchtigt worden wäre. Künstlich hochgetriebene Preise bedrohen unseren Lebensstandard und unterminieren die Widerstandskraft und Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft.

Unter marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten sind die Erneuerbaren auch nach 20 Jahren immer noch unrentabel und haben sich zu einem parasitären Fehlinvestment in unserem Energieversorgungssystem entwickelt. Die Subventionen haben die sehr kostengünstige Stromproduktion mittels Kohle so verzerrt, daß die Großhandelspreise von 45,5 Dollar pro Megawattstunde auf 92,5 Dollar angestiegen sind. Bezüglich der angeblichen Schaffung von Arbeitsplätzen führten die Erneuerbaren zu einem Netto-Jobverlust. Für jeden durch die Subventionen geschaffenen grünen Arbeitsplatz gingen in anderen Bereichen 2,2 Arbeitsplätze verloren.“ Dr. Moran schreibt in seinem Bericht weiterhin, daß die regulatorische Begünstigung der Erneuerbaren sofort eingestellt werden müsse. Wetterabhängige Wind und Solarstromerzeugung würde niemals aus der parasitären Abhängigkeit von konventioneller Stromerzeugung herauskommen und die Stromkunden müssten diese inhärenten Defizite für immer und ewig finanzieren. Das alles trifft ohne Abstriche auch auf Deutschland zu.

Wie die Klimapolitik ist auch der Wind- und Solarenergiehype nichts anders als ein gigantischer Betrug. Unserer völlig lobbygesteuerten Regierung fällt nichts anderes ein als ein Investitionsbeschleunigungsgesetz um noch mehr Windräder bauen zu können, nachdem der Windkraftausbau durch den zunehmenden Widerstand der Bevölkerung fast zum Erliegen gekommen war. Die Windkraftlobby scheint in Panik zu sein ihr einträgliches und von freien Märkten abgeschirmtes Geschäftsmodell zu verlieren.

Dieser Text ist zuerst hier erschienen

Das Buch Klimasozialismus – in einer neuen und aktuallisierten Ausgabe jetzt wieder verfügbar.

+++++Erfahren Sie jetzt die ganze Wahrheit, die hinter dem Schwindel des “ vom Menschen verursachten Klimawandels“ steckt.+++++
Das Buch ist ein wahrer Kracher! Dr. Wolfgang Thüne, Meteorologe

Jetzt als e-book für 9,99 € hier erhältlich oder als Taschenbuch für 17,90 Euro über Amazon bestellen

Massenenarmut – Millionen Tote – Niedergang der Kulturen. Was bezweckt der weltweite CO2-Schwindel wirklich? Die aktuallisierte und erweiterte Auflage wurde mit einem neuen Beitrag vom ehemaligen ZDF Wettermann Dr. Wolfgang Thüne ergänzt. Außerdem wird in einigen neuen Beiträgen der Autoren auf die aktuelle Situation und auf den VW Abgas-Skandal näher eingegangen. In memoriam enthält die neue Ausgabe den besonders beachtenswerten letzten Artikel unserer lieben Freundin und Verlegerin Susanne Kablitz


BannerFans.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.