Die kleine Eiszeit kommt

Der britische Astrophysiker Piers Corbyn ist der Ansicht, daß wir uns jetzt auf eine tiefe kleine Eiszeit zubewegen und es kein Entrinnen gibt. Die nächsten 20 Jahre wird es zunehmend kälter. Der Jet-Stream wird immer instabiler und in der Folge kommt es zu teilweise heftigen Temperaturschwankungen, mehr Hagelereignissen, mehr Erdbeben, mehr Vulkanausbrüchen, mehr Schnee im Winter, unschöne Sommer, spätem Frühlingsbeginn, kurzem Herbst und zunehmend zu Ernteausfällen. Tatsache ist so Corbyn: „Die Sonne bestimmt die Temperatur der Meere und diese wiederum bestimmt das Klima. Was wir jetzt sehen, ist der Beginn der kleinen Eiszeit. Es begann etwa im Jahre 2013. Es beginnt langsam, beschleunigt sich jetzt aber. Das Beste, was man jetzt tun kann, ist den Politkern zu sagen, sie sollen aufhören den Blödsinn der menschengemachten Klimaerwärmung zu glauben.“

Die letzte kleine Eiszeit wurde durch einen starken Eisabfluss aus dem arktischen Ozean in den Nordatlantik ausgelöst. Zu diesem Ergebnis kommen, die Autoren der Studie „Evidence for extreme export auf Arctic sea ice leading the abrupt onset of the Little Ice Age“, erschienen im September 2020 in Science Advances. Die Autoren untersuchten Bohrkerne vom Meeresgrund des arktischen Meeres und des Nordatlantiks. Die Ergebnisse deuten darauf hin, daß etwa um das Jahr 1300 plötzlich sehr viel arktisches Meereis und kaltes Wasser in den Nordatlantik gelangte. Der Höhepunkt dieses Vorgangs wurde um 1350 erreicht und endete im späten 14. Jahrhundert. Der Auslöser für die kleine Eiszeit war damit geschaffen. Bislang wurde angenommen, daß solche Ereignisse durch z.B. große Vulkanausbrüche (häufig in Zeiten solarer Minima) angeschoben werden mussten. Dr. Martin Miles vom Institute of Arctic and Alpine Research der University of Colorado und Leitautor der Studie meint: „Unsere Ergebnisse deuten darauf hin, daß ein derartiger abrupter Klimawandel sozusagen aus dem Nichts aufgrund der natürlichen Variabilität unseres Klimasystems ausgelöst werden kann.“

Die Bohrkerne wiesen auch darauf hin, daß das arktische Meereis auch die damaligen Siedlungen auf Grönland erreichte, so daß diese im 15. Jahrhundert aufgegeben wurden. Der Wissenschaftler David Mauriello erwartet einen großen Ausbruch kalten Wassers aus der Beaufort See, der eigentlich schon überfällig ist. Der sogenannte Beaufort-Wirbel, der das kalte Wasser einschließt, ist mittlerweile ungewöhnlich lange stabil. Sobald der Wirbel instabil wird, verursachen die ungeheuren Mengen kalten Wassers ein Versiegen des Golfstroms. In Folge davon würden sich arktische Bedingungen bis nach Westeuropa ausbreiten, wobei England, Irland und Skandinavien besonders betroffen wären. Wie sich das wirklich entwickeln wird, kann trotz dieser neuen Erkenntnisse nicht exakt vorhergesagt werden, da dieses sehr komplexe klimatische System noch nicht gänzlich verstanden ist. Vor kurzem wurde in einer weiteren Studie die Entdeckung so etwas wie eines Wasserfalls unter Wasser im Nordatlantik beschrieben. Es geht dabei um den Transport kalten Wassers in großer Tiefe, so daß auch die gegenwärtigen Vorhersagemodelle für das Verhalten des Golfstroms nicht mehr anwendbar sind. Das Kohlendioxid, das der Mensch freisetzt, spielt jedenfalls keine Rolle.

Dieser Text ist zuerst hier erschienen

Das Buch Klimasozialismus – in einer neuen und aktuallisierten Ausgabe jetzt wieder verfügbar.

+++++Erfahren Sie jetzt die ganze Wahrheit, die hinter dem Schwindel des “ vom Menschen verursachten Klimawandels“ steckt.+++++
Das Buch ist ein wahrer Kracher! Dr. Wolfgang Thüne, Meteorologe

Jetzt als e-book für 9,99 € hier erhältlich oder als Taschenbuch für 17,90 Euro über Amazon bestellen

Massenenarmut – Millionen Tote – Niedergang der Kulturen. Was bezweckt der weltweite CO2-Schwindel wirklich? Die aktuallisierte und erweiterte Auflage wurde mit einem neuen Beitrag vom ehemaligen ZDF Wettermann Dr. Wolfgang Thüne ergänzt. Außerdem wird in einigen neuen Beiträgen der Autoren auf die aktuelle Situation und auf den VW Abgas-Skandal näher eingegangen. In memoriam enthält die neue Ausgabe den besonders beachtenswerten letzten Artikel unserer lieben Freundin und Verlegerin Susanne Kablitz
BannerFans.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.