Die Sonne bestimmt das Klima

Die NASA hat eine Studie erstellt, in der die Gesamtstrahlungsleistung der Sonne, die auf die Erde trifft, rekonstruiert wurde. Diese Strahlungsleistung wird auch Total Solar Irradiance genannt. Die Zeitreihe der Rekonstruktion beginnt im Jahre 1600 und das tiefe solare Minimum von 1645 bis 1715 (Maunder Minimum, Höhepunkt der kleinen Eiszeit) ist sehr gut zu erkennen. Die etwa 11-jährigen Sonnenfleckzyklen waren in dieser Zeit nur sehr schwach ausgeprägt. Auf diese Phase geringer Strahlungsleistung der Sonne folgte eine kontinuierliche Zunahme der Sonnenaktivität bis auf heutiges Niveau, wobei die Sonnenfleckenzyklen als regelmäßige Schwankungen der Strahlungsleistung wieder deutlich ausgeprägt sind. Etwa um das Jahr 1790 begann die Sonnenaktivität wieder deutlich nachzulassen und das Dalton Minimum war erreicht.

Die Sonne bestimmt das Klima weiterlesen

Die kleine Eiszeit kommt

Der britische Astrophysiker Piers Corbyn ist der Ansicht, daß wir uns jetzt auf eine tiefe kleine Eiszeit zubewegen und es kein Entrinnen gibt. Die nächsten 20 Jahre wird es zunehmend kälter. Der Jet-Stream wird immer instabiler und in der Folge kommt es zu teilweise heftigen Temperaturschwankungen, mehr Hagelereignissen, mehr Erdbeben, mehr Vulkanausbrüchen, mehr Schnee im Winter, unschöne Sommer, spätem Frühlingsbeginn, kurzem Herbst und zunehmend zu Ernteausfällen. Tatsache ist so Corbyn: „Die Sonne bestimmt die Temperatur der Meere und diese wiederum bestimmt das Klima. Was wir jetzt sehen, ist der Beginn der kleinen Eiszeit. Es begann etwa im Jahre 2013. Es beginnt langsam, beschleunigt sich jetzt aber. Das Beste, was man jetzt tun kann, ist den Politkern zu sagen, sie sollen aufhören den Blödsinn der menschengemachten Klimaerwärmung zu glauben.“

Die kleine Eiszeit kommt weiterlesen

Entsorgung von Windkraftanlagen: Was tun mit den Rotorblättern?

65 bis 85 Meter lang, 25 Tonnen schwer: Rotorblätter von Windrädern sind schwer zu entsorgen. Was passiert mit den Rotorblättern, wenn sie ausgemustert werden?

Windkraftanlagen nützen durch ihre Rotorblätter Winde zur Gewinnung neuer Energie. Menschen im Mittelalter verwendeten Windräder zum Mahlen von Korn zu Mehl oder zur Gewinnung von Grundwasser. Heutzutage bringen Windkraftwerke Elektrizität.

Entsorgung von Windkraftanlagen: Was tun mit den Rotorblättern? weiterlesen

Elektromobilität – China ändert die Regeln

Viele Autohersteller sehen in China den größten Markt besonders für E-Autos und möchten natürlich ein Stück dieses Kuchens abbekommen. Dazu wurde bisher auch sehr viel Geld in die Entwicklung dieser E-Autos investiert. Und genau jetzt ändert China die Spielregeln. Wie alles bei dem Elektrifizierungswahn und der Energiewende läuft ohne Subventionen nichts. Diese will China jetzt drastisch senken. Für E-Autos mit einer Reichweite von mindestens 400 km wird die Subvention in diesem Jahr auf umgerechnet 3.300 Euro je Auto halbiert, ehe sie 2020 ganz entfällt. Gleichzeitig werden Fahrzeuge mit einer Reichweite von weniger als 250 Km nicht mehr gefördert.